Home » Blog » Sex mit dem Partner wird langweilig? Das kannst Du dagegen tun!

Sex mit dem Partner wird langweilig? Das kannst Du dagegen tun!

Sex mit dem Partner wird langweilig? Das kannst Du dagegen tun!

Jeder kennt es: am Anfang der Beziehung ist der Sex sehr heiß und beinahe nur körperlich. Jede Berührung ist aufregend, jeder Kuss fühlt sich an, als wäre es der erste und es ist absolut egal in welcher Position ihr es macht, es ist immer unglaublich gut. Irgendwann schleicht sich neben der der immer tiefer werdenden emotionalen Verbindung jedoch auch eine gewisse Routine in die Beziehung ein. Diese Routine kann vor allem für das Sexleben tödlich sein. Vielleicht kennst Du es ja auch: der Sex wird beinahe zu einer einstudierten Abfolge, wodurch die Leidenschaft sich verringert und der generelle Spaß daran verloren geht. Wenn Du das kennen solltest und Dir viel daran gelegen ist, Dein Sexleben mit Deinem Partner wieder aufzuheitzen, haben wir hier ein paar perfekte Tipps für Dich.

 

Oder

Du schaust Dir direkt mit Deinem Partner heiße Live Cams an

 

1. Öffne Dich

Der erste Schritt, um das Sexleben wieder auf Vordermann zu bringen ist, sich Dingen zu öffnen, die man in der Vergangenheit vielleicht abgelehnt hat. Je älter und reifer man wird, umso mehr dreht sich der Sex um mentale Stimulation. Durch Rollenspiele mit Deinem Partner kannst Du genau diese mentale Seite in den Vordergrund heben. Ihr könnt gemeinsam eure Fantasien erforschen und wer weiß, vielleicht kommen dabei ganz neue Seiten an Dir und Deinem Partner heraus, die ihr dann beim Sex ausleben könnt.  😉

 

2. Sexy Dessous

Sexy Dessous zu kaufen klingt wie eine Selbstverständlichkeit, ist es aber nicht. Insbesondere wenn man sich schon seit längerer Zeit in einer Beziehung befindet und sich schon gegenseitig in allen möglichen (auch unattraktiven) Situationen gesehen hat, tendiert man dazu, sich keine Mühe mehr zu geben. Auch wenn Du Dich im ersten Moment fühlst, als würdest Du Dich „verkleiden“ und Dir albern vorkommst, es wird sich lohnen. Dein Partner wird sich zurückerinnern an die Anfangszeit, in der alles heiß zwischen euch war, und der Rest wird sich von ganz alleine ergeben…

 

3. Eine Prise “Schmerzen”…

Schmerz muss nicht immer ein Teil von BDSM sein, kann aber durchaus mal eine Rolle spielen. Hin und wieder kann ein kleiner Biss am Hals oder ein wenig Spanking im Bett sich gut anfühlen. Das Erste, woran die meisten Leute denken, wenn sie BDSM hören ist eine in schwarzem Leder gekleidete Frau, die mit ihren High Heels auf dem Rücken eines Mannes steht und demütigende Dinge zu ihm sagt. So weit musst Du es nicht zwingend treiben.

Es geht nicht exklusiv um Demütigung und sexuelle Erniedrigung, Du kannst es auch langsamer angehen lassen. Du kannst Deinem Partner die Augen verbinden und deren Arme festhalten oder festbinden und dann langsam am Körper entlang küssen und Dich auf die empfindlichsten Stellen konzentrieren. Somit habt ihr automatisch ein sehr langsames Vorspiel, das die Spannung aufbaut. BDSM hat viele Facetten und wenn Du Dich dem Thema öffnest, kannst Du mit Deinem Partner neue Seiten zu eurem Sexleben hinzufügen.

 

4. Sexting

Dein Partner ist auf Geschäftsreise? Oder eventuell sogar nur 8 Stunden aus dem Haus? Wenn Du nach einer Möglichkeit suchst, um ihn heiß auf Dich zu machen, während ihr getrennt seid, dann ist Sexting genau das Richtige! Du kannst entweder Fotos oder verführerische Nachrichten schicken und somit die Spannung bis zum Wiedersehen aufbauen, was euch zu heißem Sex verhelfen wird.

 

Und jetzt

Schaue Dir heiße Live Cams auf Cam4 an

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>